Neue Parkplätze mit Fotovoltaik

Am 18.01.2021 stellte die Fraktion B90/Die Grünen, U. Gorris Fraktionssprecher, H. Münnich und Kh. Hasibether sachkundige Bürger, den nachfolgenden Antrag an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel:

Überdachung öffentlicher Parkplätze und Installation von Fotovoltaik-Anlagen 

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Mobilität empfiehlt dem Rat der Stadt Wesel zu beschließen:

Alle neuen öffentlichen Parkplätze ab 20 Stellplätze sollen mit einer Fotovoltaik-Anlage überdacht, mit Ladestationen für E-Fahrzeuge ergänzt und über ein Energiemanagementsystem effizient gesteuert werden. Die Verwaltung wird beauftragt, kurzfristig ein Betreibermodell aufzusetzen, die Vorgaben festzuschreiben und Ausschreibungen vorzunehmen.

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, welche bestehenden Parkplätze nachträglich überdacht und mit Fotovoltaik ausgestattet werden können.

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob private Unternehmen im Rahmen von Bebauungsplänen verpflichtet werden können, Parkplätze zu überdachen und mit Fotovoltaik-Anlagen auszustatten.

Die Verwaltung wird beauftragt, noch einmal mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW Kontakt aufzunehmen, um den Stand der Rückbauarbeiten an der alten B58 in Büderich zu erfragen. Die Umbauarbeiten sollten bis Ende 2020 abgeschlossen sein. Demnach müsste jetzt eine Nutzung für eine Freiflächen-Fotovoltaik-Anlage gemäß Anträgen der CDU und SPD aus dem Jahr 2019 möglich sein.

Begründung:

Der Rat der Stadt Wesel hat in seiner Sitzung am 15.12.2020 mit großer Mehrheit sehr ambitionierte Klimaschutzziele beschlossen. Vor dem Hintergrund der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse kann das Klimaschutzziel des Pariser Abkommens, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, nur erreicht werden, wenn alle Akteure deutlich ambitionierter Klimaschutzziele verfolgen, als bisher angekündigt.

Eine der wichtigsten Handlungsoptionen ist der entschlossene Ausbau der regenerativen Energiequellen. Da in Wesel planerisch kaum Möglichkeiten für weitere Windkraftanlagen bestehen, müssen alle vorhandenen, technisch und wirtschaftlich realisierbaren Flächen für die Nutzung der Photovoltaik erschlossen werden.

Vor allem beim Neubau der Park & Ride Anlage am Bahnhof und bei den Parkplätzen am neuen Kombibad in der Aue müssen Fotovoltaik-Anlage schon beim Bau eingeplant und installiert werden.

Die Anlagen erfüllen folgende Aufgaben:

  • Erzeugung von CO2 freier Energie zu einem attraktiven Strompreis
  • Solares Laden der geparkten E-Fahrzeuge
  • Vermarktung der Überschussproduktion
  • Schattenbildung für die Fahrzeuge

Die Versiegelung der Fläche durch Parkplätze wird damit nicht nur für Fahrzeuge genutzt, sondern auch zur Erzeugung von Energie und zur Einsparung von CO2.

Gez. Ulrich Gorris                            Horst Münnich         Karheinz Hasibether

Fraktionssprecher                                                 Sachkundige Bürger

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel