Sicherer Hafen

 

Am 09.03.2020 wendet sich M. Hillefeld, Mitglied im Rat der Stadt Wesel, an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel mit nachfolgendem Antrag:

Städte Sicherer Häfen:

Beitritt der Stadt Wesel zum Bündnis „Städte Sicherer Häfen“

Aufnahme von 5 unbegleiteten Jugendlichen aus Flüchtlingshotspots

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp,

Bündnis 90/Die Grünen beantragen, dass der Rat der Stadt Wesel beschließt:

  1. Die Stadt Wesel tritt dem Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ bei.
  2. Die Stadt Wesel schließt sich aus humanitären Gründen der Aktion zur Rettung von jeweils 5 unbegleiteten Jugendlichen aus überfüllten Flüchtlingshotspots an.

Begründung:

Im Gegensatz zur europäischen Abschottungspolitik und der Blockade der EU-Staaten setzen sich zahlreiche zivilgesellschaftliche, landes- und kommunalpolitische Akteure in ganz Europa für die Aufnahme von aus Seenot geretteten Menschen ein. Gerade die Kommunen zeigen ihre Solidarität und Verantwortung. Immer mehr von ihnen erklären sich zu Sicheren Häfen für Geflüchtete.

Aktuell planen einige beteiligte Kommunen (unter anderen auch die Stadt Dinslaken), jeweils 5 unbegleitete Jugendliche, die seit Monaten unter  menschenunwürdigen Bedingungen ohne Aussicht auf Hilfe und Unterstützung in den Flüchtlingslagern ausharren müssen, in ihre Städte zu holen.

Die Stadt Wesel hat bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass sie verantwortungsbewusst Menschen aus humanitären Gründen aufnimmt und als wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft integriert und auch damit ihrem Ehrentitel „vesalia hospitalis“ gerecht wird.

Außerdem besitzt sie bereits sehr gute Erfahrungen in der Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Es stehen kompetente hauptamtliche wie ehrenamtliche Betreuungspersonen zur Verfügung, sodass auch in unserer Stadt sofort 5 unbegleitete Jugendliche ein neues Zuhause finden könnten.

Darüber hinaus ist es unserer Meinung nach dringend an der Zeit, dass Wesel Farbe bekennt und dem unmenschlichen Verhalten der in den Regierungen der EU-Länder Verantwortlichen einen kleinen lokalen Mosaikstein entgegensetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Hillefeld                                                 Ulrich Gorris

Mitglied im Rat                                                   Fraktionssprecher

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel