Presseerklärung: Büro Stadtwacht

Presseerklärung vom 26.05.2020 der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zum Thema:

Kein Büro für die Stadtwacht in der Innenstadt

Die Grünen in Wesel schlagen vor, auf die Anmietung eines Büros für die Stadtwacht in der Stadtmitte zu verzichten. Wenn selbst die Polizei grundsätzlich keinen Bedarf hierfür sieht, sollten wir unsere Haushaltsmittel für den Ausgleich von Verlusten durch die Coronakrise verwenden. Die Mitarbeiter/Innen der Stadtwacht werden nicht nur in der Innenstadt, sondern in allen Stadtteilen, am Auesee und in den Naturschutzgebieten gebraucht. Ein Büro in der Innenstadt würde nur Scheinsicherheit bieten. Das ist Symbolpolitik, im typischen Stil der Koalition aus CDU und SPD der letzten Jahre.

Bei den Haushaltsberatungen wurden auch fehlende Büros im Rathaus als Argument genannt. Die Coronakrise hat gezeigt, dass ein viel größerer Anteil der Verwaltungsarbeit im Homeoffice erledigt werden kann. Das würde Raum für die Mitarbeiter/innen des Ordnungsamtes im Rathaus schaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Gorris

Fraktionssprecher

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel