Stellungnahme der Stadt Wesel zum Entwurf der Änderung des Landesentwicklungsplanes NRW

Folgender Antrag ging heute an die Stadtverwaltung, Frau Bürgermeisterin Westkamp, mit folgender Bitte:

Der Rat der Stadt Wesel regt an, den Grundsatz, den täglichen Zuwachs an Siedlungs- und Verkehrsflächen auf fünf Hektar zu begrenzen, wieder in den Landesentwicklungsplan aufzunehmen. Zur Umsetzung dieses Grundsatzes sind von der Landesregierung geeignete Maßnahmen zu etablieren.

Begründung:

Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie weist für das Jahr 2020 eine Begrenzung des Flächenverbrauchs in Deutschland auf 30 ha/Tag aus.

Nachhaltigkeit ist die tragfähige Grundlage zur Erhaltung des Wohlstandes für nachfolgende Generationen unter Berücksichtigung aller mittelbaren und unmittelbaren Folgen eines Handelns in der Gegenwart.

Wenn nicht alle Bundesländer und in der Folge alle Kommunen dieses Nachhaltigkeitsziel mit Entschlossenheit und Konsequenz verfolgen, wird der Wohlstand nachfolgender Generationen gefährdet.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel